Moderne Unternehmen haben erkannt: Kinder sind wissbegierig, neugierig und innovativ, die viadonau - Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH - auch.

Projektbeschreibung

Die Aufgabenstellung lautet: SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe sowie der Unterstufe im Alter zwischen 9 und 14 Jahren in den Bundesländern Wien, NÖ und OÖ mit einem Kreativwettbewerb im Rahmen eines mehrmonatigen Schulprojektes die Donau und damit das weitläufige Arbeitsspektrum der viadonau näherbringen und mittels medienwirksamer Abschlussveranstaltung einer breiten Öffentlichkeit präsentieren


  

 


Das Ergebnis

Das Resultat zeigt: Die Bundesländer entlang der Donau kennen ihren Lebensraum. Sie kennen auch den wichtigen Beitrag der viadonau im Bereich der Donauschifffahrt in wirtschaftlicher und ökologischer Hinsicht und haben in kindgerechter Ansprache erfahren, wie groß der Einfluss der Österreichischen Wasserstraßen-Gesellschaft auf die nachhaltige Verkehrs- und Umweltpolitik Österreichs tatsächlich ist.

     Schulkontakte: 16.500
     PädagogInnenkontakte: 49.500
     Elternkontakte: 6.600


Mag. Sabine Fischer, Pressesprecherin via donau 2009

„Die Donau ist nicht nur eine wichtige Verkehrsinfrastruktur, sondern auch ein einzigartiges Ökosystem, das wir Schülerinnen und Schülern der drei Donauländer OÖ, NÖ und Wien in vollem Umfang präsentieren möchten.“

Unsere Strategie


Schlüsselelement 1:

Die Kommunikation mit dem Auftraggeber viadonau
Im Jahr 2009 bekam PASSD! aufgrund einer Angebotslegung den Auftrag Volksschulkindern mehr Information über die Donau zu vermitteln. Kinder identifizieren sich mit Produkten und Marken ihres täglichen Bedarfes, ihrer Interessen und ihres soziokulturellen Umfeldes. Diese werden durch Werbung transportiert und manifestiert. Um die Donau für Kinder attraktiver zu machen, muss sie wie eine Marke positioniert und der Zielgruppe näher gebracht werden.

 

 

Schlüsselelement 2:

Die Zusammenarbeit mit PädagogInnen
Die Aufgabe lautete: Entwicklung eines kindgerechten Schriftzuges/Symbols, mit dem sich die Kinder identifizieren können. Da Werbemittel den Zweck haben eine Marke on tour „zu schicken“ und vor allem bei der Zielgruppe der 6 bis 10jährigen sehr beliebt sind, wurde die Begeisterung ein eigenes Logo entwickeln zu dürfen, mit großer Begeisterung aufgenommen. Ein bundesländerübergreifender Wettbewerb, der von pädagogisch aufbereiteten Schulunterlagen für die Unterrichtsgestaltung begleitet wurde, zeigte enormes Interesse bei PädagogInnen und Lehrkräften.

 

 

Schlüsselelement 3:

Die Motivation der teilnehmenden SchülerInnen
Ausschlaggebend für den Erfolg des Projektes war das große Interesse an der Teilnahme zu diesem Schulwettbewerb. Dabei zeigte sich, dass die viadonau die SchülerInnen dahingehend motivieren konnte ihre jeweiligen, vielfältigen Talente einzusetzen, sich im Klassenverbund zu etablieren, gemeinsam etwas zu (er)schaffen, Freude an Wissen und Lernen zu erleben und sich mit anderen Schulklassen in einem sympathischen und kindgerechten Wettstreit zu behaupten.